Stimmen


Ciao Dieter
soeben eingetroffen, ganz edel gemacht! Hervorragend gedruckt und ebenso gebunden, eine Freude. Zu den Fotos brauche ja nichts zu sagen, besser geht ja gar nicht.

Ciao Dieter
just arrived, all nobly made! Superbly printed and bound just as well, a pleasure. Nothing to say about the photos, there is no better way.

Roberto A., 13.5.2020

-.-

Was ein tolles Buch, die Bilder sind der Hammer, die Haptik von dem ganzen Buch ist super. Gibt ein Geschenk an meinen alten Herrn, da wird die Freude groß sein.

What a great book, the pictures are awesome, the feel of the whole book is great. Give a present to my old man, it’ll be a great pleasure.

Marco, 7.5.2020

-.-

„Die Schönheit des automobilen Verfalls“

Rezension aus Deutschland vom 24. April 2020

Beim Betrachten dieses Bildbandes wird mancher Zeitgenosse vielleicht in eine merkwürdige Verzückung verfallen. Die hat ihm der Autor bereits vorgelebt. Andere Menschen werden sich dagegen eher fragen, ob bei diesen Mitmenschen der Verstand irgendwo auf der Strecke geblieben sein könnte. Denn was man in diesem Buch immer wieder sieht, ist gut fotografierter Schrott, der irgendwie komisch oder auch einfach nur so in der Landschaft herumsteht.

Während also die einen beim Anblick vor sich hin rostender Halden von Uralt-Autos in Wäldern in orgiastische Begeisterung ausbrechen, fragen sich nüchterne Betrachter, warum man die Natur so verschandeln muss. Gut, es ist die meist private Natur, da ist man frei in seinen Entscheidungen. Jedenfalls außerhalb von Deutschland. Obendrein erfährt man auch noch, dass hier manchmal nicht nur Vergessen, sondern pure Absicht im Spiel ist. Was um Himmels Willen bewegt Leute dazu, Autos im Wald zu stapeln? Und was treibt andere, sich darüber zu begeistern? Vermutlich ist das irgendeine Art, sich künstlerisch auszudrücken. Oder einfach nur Lust am Verfall. Oder etwas anderes, das in das Arbeitsgebiet von Psychologen fällt.

Niemand würde sich über irgendwelchen anderen Schrott im Wald und auf der Heide begeistern. Aber wenn es alte Autos sind, kommt Stimmung auf. Offenbar lösen verrottende Autos ähnliche Gefühle aus wie Mumien. Könnte man manche dieser Schrottkarren noch restaurieren, würden sie bestimmt viel wert sein. Aber über diese Phase einer noch möglichen Wiederbelebung scheinen die meisten Objekte der Kleinschen Begierde schon weit hinaus zu sein.

Klein ist um den halben Erdball gereist, damit er den automobilen Schrott sichten und danach effektvoll in Szene setzen kann. Letzteres ist ihm wirklich gut gelungen. Die Sterne entsprechen weniger meiner Anteilnahme an seiner Verrottungsfreude, sondern reflektieren viel mehr meinen Respekt, wie es ihm gelungen ist, diese spezielle Verklärung von Schrott in Bilder zu transportieren. Alle Achtung.

While looking at this illustrated book, some contemporaries may fall into a strange rapture. The author has already exemplified this. Other people, on the other hand, will rather wonder whether their minds might have fallen by the wayside somewhere. Because what you see again and again in this book is well-photographed junk, which is standing around in the landscape in a funny way or just like that.

So while some people burst into orgiastic enthusiasm at the sight of rusting heaps of ancient cars in the woods, sober observers ask themselves why nature has to be so spoiled. Well, it is the mostly private nature, there you are free in your decisions. At least outside Germany. On top of that, one also learns that sometimes not only forgetting but pure intention is at play here. What on earth makes people pile up cars in the forest? And what drives others to get excited about it? It’s probably some way of expressing oneself artistically. Or just a lust for decay. Or something else that falls into the field of psychologists.

No one would get excited about some other junk in the woods and on the heath. But when it’s old cars, there’s atmosphere. Apparently rotting cars trigger similar feelings as mummies. If some of these junk cars could still be restored, they would certainly be worth a lot. But beyond this phase of a still possible revival, most of the objects of Klein’s desire seem to be far beyond that.

Klein has traveled halfway around the globe to sift through the automobile scrap and then stage it to great effect. He has succeeded in the latter really well. The stars do not so much reflect my sympathy for his rotting joy, but rather my respect for how he has succeeded in transporting this special transfiguration of scrap metal into pictures. All my respect.

„Ein Buch, ach was, pure Emotion nicht nur für Autofans.“

„A book, my word, pure emotion, not just for car lovers.“
Frankfurter Allgemeine zu Band 1

… „Dieses außergewöhnliche Projekt wollen wir weiterhin fördern – auch das zweite Buch. Wir sind von der Qualtät überzeugt und finden das bestätigt in der sensationellen Medienresonanz. Die Fotografien von Dieter Klein werden von hoher kulturhistorischer und soziokultureller Relevanz sein.
Kurzum: Es ist interkulturelle Vernetzung at its best.“ …

... „We want to continue to support this extraordinary project – including the second book. We are convinced of the quality and find this confirmed by the sensational media response. Dieter Klein’s photographs will be of high cultural-historical and socio-cultural relevance.
In short: „It is intercultural networking at its best. …

Leiter Kommunikation, Renault Deutschland, April 2015

… Dieser zweite Band ist gleichermaßen eine Hommage an die, wie Pop-Art wirkenden, Karossen und amerikanischen Formen. Im Buch sind 400 hochemotionale Bilder geboten. Beide Bände sind ein „Must Have“ für Wald-Enthusiasten mit Autoaffinität. Und sie sind mit ihren spektakulären Fotos der wahrscheinlich schönste Protest gegen Umweltsünden …

… This second volume is equally a homage to the car bodies and American forms that seem like Pop Art. The book offers 400 highly emotional pictures. Both volumes are a „must have“ for forest enthusiasts with an affinity for cars. And with their spectacular photos they are probably the most beautiful protest against environmental sins …

WaldZeit, 1/2017

Zum Finale Furioso gewährt uns Fotograf Dieter Klein unglaubliche Einblicke in die Welt einer 100jährigen US-Automobilgeschichte: „The Fabulous Emotion“ – großartige Landschaften, einsame Plätze, gigantische Autofriedhöfe und unheimliche Ghost-Towns.

For the final Furioso, photographer Dieter Klein gives us incredible insights into the world of 100 years of US automobile history: „The Fabulous Emotion“ – magnificent landscapes, lonely places, gigantic car cemeteries and eerie ghost towns.
RUSTY NAIL MOTORS

Leser schreiben/Readers write

Übringens, die Bücher sind absolute Weltklasse. Ich glaube besser kann man dieses Thema nicht mehr in Szene setzen. Meinen allertiefsten Respekt …

By the way, the books are absolutely world class. I don’t think there’s a better way to present this topic. My deepest respect…

Joachim O., 12/2016

Ein wahrer Augenschmaus von besonderer Güte und Opulenz: „The Fabulous Emotion“. Ein Werk geboren zu gleichen Teilen aus der Leidenschaft für die Fotografie, aus der Liebe zum alten Automobil, mit der Hartnäckigkeit des erfahrenen Rechercheurs und mit der Gelassenheit des Alters, schon mal drei Tage auf das passende Wetter für den BIG SHOT warten zu können. Einfach großartig.

A true feast for the eyes of special goodness and opulence: „The Fabulous Emotion“. A work born in equal parts from the passion for photography, from the love of the old car, with the tenacity of the experienced researcher and with the serenity of age to be able to wait three days for the right weather for the BIG SHOT. Simply great.

Dieter R. 3/2018

Lieber Herr Klein,

ich möchte Ihnen vielmals für die Übersendung Ihrer beiden Bücher Forest
Punk USA danken.
Ein erstes eher flüchtiges Durchblättern hat bei mir zunehmend Erstaunen
 und anerkennende Überraschung über den Inhalt der Bilder ausgelöst. Hier
 entsteht im Laufe langer Zeit eine Einheit von etwas, das auf den ersten 
Blick scheinbar unvereinbar ist: Technik und Natur. Durch einen langen 
Prozeß entsteht eine Art Symbiose, bei der sich die Natur eines 
Fremdkörpers bemächtigt, welcher wiederum sich durch eigene Veränderung 
und Vergänglichkeit in diese Symbiose ergibt. Anschaulich wird dies 
besonders durch die vielen Detailaufnahmen.
Mit diesen Bildern ist Ihnen nicht nur eine großartige Darstellung dieses 
Widerstreits Natur versus Autotechnik (die wir so nachhaltig mit unseren
Oldtimern zu erhalten suchen), der letztlich in einen neuen
 Vereinigungszustand mündet, gelungen, auch die Darstellung eines 
momentanen Zustands, der ständig im Fluß und in Veränderung ist, und 
nicht zuletzt der künstlerische Anspruch sind Ihnen auf hohem Niveau 
gelungen.
Die Vielfalt, Tiefe und Detaildarstellungen werden sich erst mit 
wiederholtem Studieren zunehmend erfassen lassen. Und das mit jedem Mal 
ein wenig mehr. Ich freue mich auf jedes Mal mehr.

Besten Gruß

Dear Mr Klein,

I would like to thank you very much for sending me your two books Forest Punk USA.
A first rather cursory leafing through them has caused me increasing astonishment and appreciative surprise about the content of the pictures. Here, over a long period of time, a unity of something that at first glance seems to be irreconcilable: technology and nature. Through a long process, a kind of symbiosis develops, in which nature takes possession of a foreign body, which in turn, through its own change and transience, results in this symbiosis. This becomes particularly clear through the many detailed photographs.
With these pictures you have not only succeeded in giving a great depiction of this conflict between nature and car technology (which we try to preserve so sustainably with our oldtimers), which ultimately leads to a new state of unification, but also the depiction of a momentary state which is constantly in flux and in change, and last but not least the artistic claim has been achieved on a high level.
The variety, depth and detail of the depictions will only be increasingly grasped with repeated study. And with each time a little more. I look forward to each time more.

Eberhard P . 2/2018

… es ist so poetisch, Ihr „Zeit-Dokument“.

… it’s so poetic, your „time document“.

Julia B. 9/2017

… alles sehr gut angekommen, vielen Dank! Mein erster Eindruck: Wahnsinn!

…everything arrived very well, thank you very much! My first impression: madness!

Ralf D., 12/2016

Ihre beiden Bildbände haben wir fast die Sprache verschlagen, jetzt bin ich wieder in der Lage, mich auszudrücken:-).

Sensationelle Aufnahmen from God’s own country, aus meinem Sehnsuchts-Reiseland. Die vielen Bilder mit den amerikanischen Oldtimern vor berauschender Landschaftskulisse oder die bedrohlich wirkenden Wolken am weiten Horizont, ein Augenschmaus, der Emotionen weckt.  Und die Überraschungen, wenn ich Motive entdecke, die ich selbst noch vor einen halben Jahr fotografiert habe; nur nicht ganz so toll gelungen wie Ihre Meisterbilder.

Beeindruckend sind auch Ihre Eckdaten, da ist wohl Geduld und Ausdauer gefragt. Und Spaß wird es wohl auch gemacht haben, stelle ich mir vor.

Your two illustrated books we almost lost the language, now I am able to express myself again :-).

Sensational pictures from God’s own country, from my country of longing. The many pictures with the American oldtimers in front of an intoxicating landscape scenery or the threatening looking clouds on the wide horizon, a feast for the eyes that awakens emotions. And the surprises when I discover motifs that I photographed myself only half a year ago; just not as well done as your masterpieces.

Your key data are also impressive, which requires patience and endurance. And it will have been fun, I imagine.

Klaus R., 02/2018

das ((-: ehemalige :-)) Land der Dichter und Denker, erwacht zu neuer Kreativität und künstlerischem Höheflug.
Danke Herr Klein. Bitte machen Sie weiter. Danke.

the (: former :-)) Land of poets and thinkers, awakens to new creativity and artistic heights.
Thank you, Mr Klein. Please continue. Thank you, Mr. Klein.

amos.r 01.06.2017